Medien

Studienbuch Altes und Neues Testament

Dieses Buch ist eine wahre Fundgrube für das, was man in der Theologie die so genanten “Einleitungswissenschaften” nennt. Auf ein einzelnes Buch der Bibel bezogen bedeutet das unter anderem:

  • Wer ist der Autor dieses Buches?
  • Wann wurde das Buch geschrieben?
  • Welche (grobe) Gliederung gibt es zu diesem Buch?
  • Welche Themen werden in diesem Buch behandelt?
  • Wie sieht der zeitgeschichtliche, soziale und kulturelle Kontext dieses Buches aus?

Es geht also weniger um eine “Vers für Vers”-Auslegung eines biblischen Buches, sondern darum, was das Buch im Ganzen darstellt. Für mich ist das unabdingbar, wenn ich biblische Texte predige, deren Sinn sich zwar keineswegs im zeit- und kulturgeschichtlichen Kontext erschöpft, den ich aber unter keinen Umständen außer Acht lassen kann, wenn ich der Bibel gerecht werden möchte.

Die Herausgeber dieses Buches haben im Vorwort ihre Leitprinzipien vorgestellt, unter denen sie dieses Buch verfasst und herausgegeben haben. Darin heißt es unter anderem:

Es sollte für theologische Laien allgemeinverständlich sein, ohne zu populistisch oder salopp zu werden. […] Dieses Studienbuch will auch in Rechnung stellen, dass die meisten Studenten heute mehr am Visuellen als am Verbalen orientiert sind. Wir haben daher viele Fotografien, Karten, Tabellen und Grafiken in das Material eingearbeitet.

Und das macht dieses Buch in meinen Augen zu etwas ganz Besonderem: Es lässt sich leicht und flüssig lesen und durch die oben genannten visuellen Elemente wird es weder langweilig noch unverständlich. Bekanntlich sagt ein Bild mehr als tausend Worte.

Was dieses Buch weiterhin sehr wertvoll macht, ist die Darstellung unterschiedlicher Herangehensweisen an zentrale Topics der Bibelauslegung. So werden beispielsweise unterschiedliche Modelle der Inspirationslehre dargestellt wobei die Herausgeber dann auch Stellung beziehen und ihr dem Buch zugrunde liegendes Modell benennen und auch kurz begründen.

Sicherlich kann ein solches Studienbuch nicht die gesamte Bibelwissenschaft abbilden, aber ich finde es durchaus erwähnenswert und beim Arbeiten mit diesem Buch auch sehr hilfreich, dass unterschiedliche Perspektiven dargestellt werden, aber nicht nur nebeneinander stehen bleiben, sondern auch Stellung bezogen wird, weshalb sich die Herausgeber für eine bestimmte Theorie entschieden haben, die wiederum der weiteren Arbeit mit diesem Buch zugrunde liegt.

Zu jedem Kapitel des Buches gibt es eine kurze Übersicht sowie die Lernziele, die von den Herausgebern “vorgesetzt” werden, wenn man dieses Kapitel bearbeitet. Ein einzelnes Kapitel bedeutet aber nicht nur zwangsläufig ein einzelnes Buch sondern zum Beispiel auch ein Überblick über den Pentateuch (5 Bücher Mose), die Königszeit, eine Einführung in die poetischen Bücher des Alten Testaments oder ein Überblick über die Apostelgeschichte und die erste Christenheit.

Insofern bietet dieses Buch nicht nur – wie sonst üblich – eine Übersicht über die einzelnen biblischen Bücher, sondern über Themenwelten, welche sich über mehrere biblische Bücher erstrecken.

Das Studienbuch selbst ist Grundlage eines Fernlehrgangs an der Theologischen Fernschule BFU (www.bfu-online.de). Natürlich muss man aber keinen Studiengang belegen, um einen großen Gewinn aus diesem Buch zu erzielen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch sowohl bei der Predigtvorbereitung als auch bei der Vorbereitung eines biblischen Themas oder “einfach nur” zum Selbststudium der Bibel hervorragend geeignet ist.

Ich glaube, dass es in christlichen Gemeinden unbedingt eine gute, fundierte Lehre geben sollte und bin der Überzeugung, dass dieses Studienbuch dafür einen großen Dienst leisten kann.

Studienbuch Altes und Neues Testament
Studienbuch Altes und Neues Testament

Verlag: SCM Hänssler

944 Seiten / 49,95 EUR

0 Kommentare zu “Studienbuch Altes und Neues Testament

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: