Tag 6

    Sei der Nikolaus, den deine Mitmenschen benötigen.

     
    Mitten im Alltag
    Heute ist “Nikolaus”. Vielleicht hast du deine Schuhe vor die Tür gestellt. Im Gegensatz zum Weihnachtsmann gab es “den Nikolaus” ja wirklich. Es war Bischof Nikolaus von Myra, der im 3. und 4. Jahrhundert lebte. Natürlich ranken sich einige Gerüchte und “Geschichtenbildungen” um ihn. Zwei Dinge jedoch scheinen eindeutig zu sein.
    Zum einen war es ihm ein Vergnügen, anderen Menschen Gutes zu tun (woraus sich der Brauch der Nikolausstiefel auch entwickelte).
    Zum zweiten haben Ausgrabungen seiner sterblichen Überreste und eine Analyse davon vor wenigen Jahren ergeben, dass er wohl unter einigen chronischen Krankheiten litt, die nicht ohne waren und ihm recht regelmäßig chronische Schmerzen bereiteten.
    Und dennoch lebte er ein Leben für andere.
    Ich fordere dich nicht zur “Selbstaufgabe” auf. Aber wäre es nicht eine Idee, dass du dich heute einmal fragst, für wen du “ein Nikolaus” sein kannst, wem du also etwas Gutes tun kannst? Das muss ja gar nichts Wildes sein. Manchmal haben kleine Gesten und Aufmerksamkeiten schon große Wirkungen.
    Also. Nicht lange fackeln. Tu der Person etwas Gutes, die dir jetzt gerade durch den Kopf geht.
    icon_01