“Abenteuer Macher” ist kein Buch wie jedes andere. In vielerlei Hinsicht. Das erste was auffällt: Es ist schwer, es ist besonders, es hat ein schönes Layout. Kein 0815-Cover, keine Standard-Gestaltung – sondern besonders; lass dich überraschen!

Entdecke deine Leidenschaft und wachse über dich hinaus

So lautet der – zugegeben etwas sehr reißerische – Untertitel. Aber – und das ist das Schöne daran: Es ist keine hohle Phrase, sondern wenn man das Buch liest, wird man Hinweise und Gedanken mit auf den Weg bekommen, die genau dabei helfen: Die eigene (!) Leidenschaft zu entdecken und über sich selbst hinauszuwachsen, weil man wagt, das Unmögliche zu denken und in Angriff zu nehmen.

Ein Grund dafür ist: Das Buch ist politisch unkorrekt – und das mag ich sehr. Warum? Wir Deutschen tragen in uns diesen “Abwäge-Wahn”. Man darf nicht von einer Sache so begeistert sein, dass man vermeintlich von dieser Seite des Pferdes fallen könnte. Immer schön abwägen. Immer die Vor- und Nachteile benennen. Immer schön “Ja, aber” sagen. Davon findet sich in “Abenteuer Macher” herzlich wenig – und das ist so unglaublich wohltuend.

Autor Bastian Kästner (Jahrgang 1983) studierte “Internationales Management” in Amsterdam, schloss dieses mit dem Master im Bereich der Konsumpsychologie ab und ist selbst so ein “Abenteuer Macher” ob als selbständiger Unternehmer oder passionierter Mountainbiker. Das kommt im Buch nicht nur zwischen den Zeilen, sondern immer und immer wieder ganz explizit durch. Kästner will – so verstehe ich ihn zumindest – allen Mut machen, die – wie er – Lust auf “Abenteuer” und auf “Machen” haben, es auch anzugehen und durchzuziehen. Er ermutigt dazu, sich nicht von den Abwäge-Wahnsinnigen abschrecken und entmutigen zu lassen und nicht im Scheuklappen-Modus aber dann doch im Fokus-Modus die Dinge anzugehen und anzupacken. Eben: zu machen! Und das tut gut.

Dieses Buch lädt zum Querdenken ein

So steht es ganz am Anfang im Buch – und es ist die perfekte Überschrift für das, was einen beim Lesen der Seiten erwartet. Eine Einladung, die Dinge zu hinterfragen, anders als gewohnt anzugehen, mutig zu sein, visionär zu sein, quer zu denken, “out of the box” sich bewegen und einfach: sich einzulassen auf ein Abenteuer, das man schlicht und einfach mit “machen” – und ich ergänze: “statt nur reden” – beschreiben kann.

Sicher: Bastian Kästner ist Unternehmer – ich bin Pfarrer. Ziemlich unterschiedliche Berufe – und so wird es auch dem ein oder anderen gehen, der dieses Buch in die Hand nehmen wird. Die Tipps sind aber branchenübergreifend und berufsübergreifend sehr hilfreich für alle, die gerne etwas bewegen möchten.

Was mich begeistert: Kästner schafft es, nicht nur im Träumen und Visionieren zu bleiben, sondern bringt die Leidenschaft auf die Straße. Nicht zuletzt tut er dies auch mit Interviewpartnern. Die Gespräche mit Menschen, die etwas bewegt haben, sich nicht entmutigt haben lassen und die mit Visionen andere begeistert haben, sind inspirierende und hoffnungsmachende Praxisbeispiele. Sehr zu empfehlen!

Aber nicht nur die Interviewpartner sind Mutmacher und Muntermacher. Kästners Gedanken über Leidenschaft, Mut, Sehnsucht und “thinking out of the box” sind wirklich inspirierend. Er schafft den Spagat, seine visionären Gedanken nicht von einer alltäglichen Routine zu verdrängen und gleichzeitig bleibt er aber mit beiden Beinen auf dem Boden. Deswegen sind seine Gedanken auch mehr als nur ein paar aneinandergereihte Schlagwörter.

Und das macht das Buch so besonders – lesenswert. Aber auch im positiven “schwergewichtig”. Ich habe anfangs den Fehler gemacht, das Buch – weil es auch so schön in Kapitel eingeteilt und strukturiert ist – “nebenher” zu lesen. Und das nimmt ihm die Kraft. Man muss sich die Zeit nehmen, sich hineingeben in die Gedanken und dann das “herausziehen”, was einen momentan am meisten anspricht. Und davon wird es – versprochen – jede Menge geben. Aber dazu braucht es ein bewusstes Lesen. Wer das möchte, kann am Ende eines jeden Kapitels sich Notizen über das Gelesene machen.

Praktische Tipps, inspirierende Statements, Ermutigung zum “Machen”

So würde ich mit wenigen Worten “Abenteuer machen” zusammenfassen: Dieses Buch gibt praktische Tipps, die wirklich hilfreich sind, ohne sich in einer Patentrezept-Oberflächlichkeit zu verlieren. Sowohl durch die Aussagen der Interviewpartner aus ganz unterschiedlichen Branchen als auch durch Kästners Erfahrungsschatz liefert “Abenteuer machen” eine ganze Menge an Inspiration. Und nicht zuletzt: Dieses Buch tut genau das, wozu es geschrieben wurde: Es macht Mut, “zu machen”, sich auf das Abenteuer “Machen” einzulassen und nicht im Träumen, Visionieren und Reden stehen zu bleiben.

Danke, Bastian Kästner, für dieses Wunderwerk an Inspiration!

Mehr Infos zum Autor unter www.bastiankaestner.com.

Abenteuer Macher
304 Seiten
ISBN: 978-3-417-29440-8
Verlag: SCM Verlag
Preis: 19,99 EUR

Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.