StartMedienChange Your World. Die Veränderung beginnt an deinem Tisch

Change Your World. Die Veränderung beginnt an deinem Tisch

Eines vorweg: Dieses Buch ist ein “typischer Maxwell” – oder vielleicht sogar typisch amerikanisch? Es wimmelt so sehr von Beispielen und Personen, deren Lebensgeschichte oder Lebenswerk oder besondere Errungenschaft beschrieben wird, wie es wohl nur Amerikaner können.

Wo wir Deutschen die nüchterne Sachlichkeit lieben und Argumente hin und her bewegen, erzählt der Amerikaner lieber Geschichten. Das muss man mögen – und das Schöne in diesem Buch: Die Personen sind allesamt “Menschen wie du und ich”, die Veränderung erlebt haben, die ihre Welt verändert haben (“Change Your World”) und keine ohnehin schon verehrten Superhelden und Influencer – manche sind es geworden, aber zumindest zu Beginn ihrer Veränderung waren sie “der nette Mann, die nette Frau von nebenan”.

Um was geht’s?

Man könnte den Titel ja für etwas reißerisch halten: “Change you world!” – “Verändere deine Welt!” Aber sagen wir es, wie es ist: Genau darum geht’s! Es geht nicht darum, die ganze Welt zu verändern, sondern deine Welt. Es geht in diesem Buch darum, wie du dein Umfeld nicht nur beeinflussen, sondern verändern kannst.

Stell dir vor (und ich wette, du kennst diese Situation), du hast eine großartige Idee. Du bist davon überzeugt, dass sie dir Spaß macht, dass sie deinen Gaben entspricht und dass sie auch noch dazu führen könnte, dass dein Umfeld sich verändert – zum Positiven natürlich. Du beginnst erste Pläne zu schmieden, Ideen zu entwickeln. Es kommen die ersten Zweifel und Hürden – die nimmst du noch spielerisch. Du denkst deine Idee weiter – es kommen die nächsten Herausforderungen: Kann ich das wirklich? Braucht “die Welt” das von mir? Wer kann mich unterstützen? Wie kann ich das überhaupt in die Tat umsetzen? Woher bekomme ich das nötige Geld?

Und zack – Idee gestorben. Du lässt es bleiben. Die Idee schlummert zwar noch in dir wie ein Feuer, das am Glühen ist – aber die Flamme war schon mal wesentlich größer und loderte – jetzt glimmt da nur noch etwas. Höchstens.

Das Toffifee der persönlichen Entwicklung

Erinnerst du dich noch an die Toffifee-Werbung, die uns über Jahre hinweg suggerierte, dass Toffifee der große Gamechanger ist? Spielende Kinder, die ziemlich viel Blödsinn im Kopf haben, jede Menge lachen und Spaß haben. Eine Mutter, die das beobachtet und sagt: “Aber wenn ich Toffifee ins Spiel bringe” – verändert sich alles! Die Kids hören auf rumzualbern und futtern Schokolade. Es sei mal dahingestellt, ob das eine gute Entwicklung ist. Aber eines ist klar: Toffifee veränderte alles!

Irgendwie in der Art ist das Buch “Change your world” für deine grandiose Idee, die zu Scheitern droht: Es hat das Potenzial, alles zu verändern!

Klar, das klingt jetzt zu schön, um wahr zu sein – aber ich meine es so. Wie oben schon erwähnt, muss man sich durch die ersten Seiten ein bisschen hindurchlesen und die vielen Geschichten positiv aufsaugen in dem Wissen, dass auch noch handfestes Material kommt, mit dem man seine eigene Veränderung initiieren kann.

John C. Maxwell und Co-Autor Rob Hoskins nehmen den Leser Schritt für Schritt an die Hand, wie Veränderung geschehen kann.

Ein Schlüsselmoment

…waren für mich folgende Gedanken unter der Überschrift “Kollaboration ist wichtiger als Kooperation”:

Kooperation ist Einheit um der Einheit willen. Kooperation sagt: “Lasst uns miteinander auskommen, sonst erreichen wir nichts.” Kollaboration ist Einheit um einer gemeinsamen Vision willen. Kollaboration sagt: “Lasst uns zusammenarbeiten, denn wir müssen das erreichen.” Kooperation bedeutet aus unserer Sicht, dass Leute nicht gegeneinander arbeiten. Aber wo echte Kollaboration stattfindet, arbeiten sie füreinander. Sie arbeiten zielstrebig in dieselbe Richtung und helfen sich gegenseitig, etwas zu erreichen, was sie für erstrebenswert halten.Change your world, S.101

Und darum dreht sich mindestens die zweite Hälfte des Buches.

Es geht darum, wie man gute Teams findet und bildet, wie man selbst Teil von etwas Größerem wird. Es geht um die Wichtigkeit und Priorität von Werten und darum, wie echte Transformation geschieht.

Und nicht zuletzt geht es darum, wie in Entwicklungsprozessen die entscheidenden Faktoren gemessen werden können.

Und zum Schluss geht es immer um einen Tisch. Wie der Untertitel des Buches ja auch verrät: “Die Veränderung geschieht an deinem Tisch”.

Dafür hat John C. Maxwell das Prinzip des “Transformations-Tisches” erfunden. Vereinfach gesagt geht es darum, dass die oben erwähnten Teams – die kollaborieren und nicht nur kooperieren – sich an einem Tisch treffen und nach einem gewissen Curriculum sich der Idee widmen, die sie entwickeln möchten.

Ich finde das einen hoch spannenden Ansatz, denn gerade im kirchlichen Umfeld muss und wird Kollaboration unterschiedlicher Partner eine große Rolle spielen bei immer weniger zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Unter www.changeyourworld.com gibt es eine Plattform, auf der du dich kostenlos registrieren und noch mehr über die Transformationstische erfahren und selbst Host eines solchen Tisches werden kannst.

Fazit: Lesenswert und hilfreich

Das Buch liest sich gut. Es ist logisch gegliedert, gut in Abschnitte unterteilt und die Autoren schaffen es gut, den Leser mitzunehmen in die unterschiedlichen Bereiche eines Transformationsprozesses.

Hilfreich für die Praxis ist es vor allem auf Grund der oben angesprochenen Plattform, aber auch auf Grund der praktischen Ratschläge, welche die Autoren geben.

Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch vielen Menschen, die größere Veränderungsprozesse angehen, eine wertvolle Hilfestellung ist.

288 Seiten
Fontis Verlag
19,50 EUR

Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter:

David Brunnerhttp://www.david-brunner.de
Bloggen ist mehr als nur Schreiben. Bloggen ist kreatives Denken, out of the box, nicht immer politisch korrekt – aber dafür von Herzen. Ehemann // Familienvater // Pfarrer // Autor // Visionär // Whisky // Grillen // Apple // KSC //

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Beiträge