StartMedienLiebe bleibt

Liebe bleibt

Auf dieses Album habe ich gewartet! Ja, wirklich!

Im Advent 2020 war Anja Lehmann in unserer Gemeinde und hat uns mit ihrer Musik unglaublich begeistert – man bedenke: Zu einer Zeit, als Gesang während des Gottesdienstes auf Grund von Corona-Verordnungen nur als Vortrag, aber nicht als Gemeindegesang erlaubt war.

Zusammen mit ihrem Gitarristen Klaus Bittner hat sie nicht einfach nur auf höchstem Level “Musik gemacht”. Es war Wasser in der Wüste, Balsam für die Seele, großartige Kunst und Anbetung in einem. Nach dem Gottesdienst sind die Menschen nach Hause gegangen – tief erfüllt, beseelt und mit diesem “Wow – was war das für ein grandioses Erlebnis”-Blick in den Augen.

Warum schreibe ich das? Weil es mir nach dem Hören dieses Albums genau so ging. Du kannst “Liebe bleibt” nicht beschreiben – du musst es erleben!

Überragende Vocals

Natürlich lebt “Liebe bleibt” von Anja Lehmanns Stimme – wie könnte es auch anders sein. Wer vorherige Alben bzw. Produktionen, an denen Anja Lehmann mitgewirkt hat, kennt, der weiß: Der Klang ihrer Stimme ist einzigartig: so wohltuend stark, rund und kräftig, ohne aber an Schönheit, Eleganz und manchmal auch ein bisschen an „Zerbrechlichkeit“ zu verlieren. Eine Stimme, die würdevoll und genau die Stimme ist, die es braucht, um diese Songs zu präsentieren.

Anja Lehmann

Sehr besonders ist für mich die Abwechslung – sowohl der Songs selbst als auch innerhalb der Songs. Mit “Sie bleibt für immer” und “Liebe bleibt” sind so wunderschön ausdrucksstarke Songs zu hören, aber mit “Way Maker” oder “Wundervollbringer” (Original: “Miracle Maker” von Martin Smith, Stuart Garrad [Delirious?], übersetzt von Anja Lehmann) auch zwei Cover-Versionen bekannter Worshipsongs. Obendrauf gibt’s mit “Everywhere that I go” einen von Anja Lehmann und ihrer Band grandios arrangierten Song von Gospellegende Israel Houghton und mit “Wie groß bist du” einen wahrlich einzigartigen Klassiker der Worshiphymnen (Original: “O store Gud” / “How great thou art”).

Wer sich die Zeit nimmt, genau hinzuhören, der wird aber nicht nur die Abwechslung der unterschiedlichen Songs wahrnehmen, sondern auch die Abwechslung innerhalb der einzelnen Songs. Überraschende Arrangements (Wundervollbringer, Das ist mein König), einfühlsame Modulationen und starke Akzentuierungen durch besondere Vokalinterpretationen einzelner Textpassagen – wer Ohren hat zu hören, der höre genau hin, was dieses Album so allerhand zu bieten hat.

Gerade Anjas Stimme ist es, die dieses Album genau nicht zum “nächsten Worshipalbum auf dem Markt” macht, sondern einzigartig mit einer ganz, ganz hohen künstlerischen Note. Ok, ich gebe an der Stelle zu, dass ich großer Fan von ihr bin – was aber auch damit zusammenhängt, dass ich durch die eingangs erwähnte Begegnung mit ihr ein wenig ihren “Herzschlag” kennen lernen durfte, ihre Haltung erleben und geistliche Inputs hören durfte. Klar: Wer das Album einfach nur hört, der kann das alles nicht als Background wissen – aber deswegen schreibe ich es dir ja an dieser Stelle.

So wunderschön Anja Lehmanns Stimme ist – das Album überragt auch durch die weiteren Künstler, die dieses Album so einzigartig erklingen lassen. Klaus Bittner an der Gitarre – da muss man einfach nichts mehr dazu sagen als hinzuhören und zu staunen. Oder das großartige Duett mit Lars Peter: “Unumstößlich” – grandios, wie die beiden sich ergänzen.

Weitere Musiker, die an den Arrangements dieser Produktion beteiligt waren: Pascal Diederich, Marc Ebermann, Hanjo Gäbler, Manuel Halter, Matthias Heimlicher, Matthys Maree, Matthias Meusel.

Einzigartig tiefe Texte

Klar, dass ich mich hier auf die Songs beziehe, die Anja Lehmann selbst geschrieben oder übersetzt hat. Für mich sind “Sie bleibt für immer” und “Liebe bleibt” so etwas wie die “Titelsongs” dieses Albums. Musikalisch drücken sie auf besondere Weise Anja Lehmanns künstlerischen Fähigkeiten aus.

Und auch textlich muss man genau hinhören, die Worte wirken lassen und ihre Tiefe erkennen. Das ist auch der einzige Haken an diesem Album: Nicht jeder Song ist ein “Nebenbei-Anhören-Song”. Nein! Definitiv nicht. Genauer gesagt: keinen der Songs solltest du dir “nebenbei anhören”. Mach dir einen Kaffee oder Tee, nimm dir die Zeit, tu dir selbst etwas Gutes – und lass die Songs auf dich wirken – durch ihre musikalische wie durch ihre verbale Sprache.

Wunderschön kommt im Song “Sie bleibt für immer” das zum Ausdruck, was Paulus als das “Hohelied der Liebe” im 13. Kapitel des 1. Korintherbriefes über die Liebe Gottes schrieb.

Spräche ich alle Sprachen der Welt, wäre ich der Armen und Bettler Held,
hätte ich Glauben, der Berge versetzt, wär’ ich leer ohne Liebe;
blieb mir nichts, wenn du nicht wärst.

Deine Liebe steht. Sie bleibt für immer. Alles and’re wird einmal vergeh’n, doch sie bleibt ewig.

Deine Liebe hält. Sie bleibt für immer. Nichts als deine Liebe, die mich trägt, bleibt beständig ewig.

Anja Lehmann: Sie bleibt für immer

Sicherlich lässt sich nicht alles hier im reinen Text wiedergeben. Deswegen empfehle ich dir als unbedingten Anspieltipp den Song “Liebe bleibt” – klar, der Titelsong. Aber hier wird die wunderschöne Symbiose aus virtuoser Musikalität und geistlichem Tiefgang einzigartig deutlich.

Liebe, die selbst noch im Sturm zu mir steht.
Liebe, die für mich ihr Leben riskiert.
Heil, das auch im bittersten Leid stets deine Liebe bleibt.

Wenn Liebe spricht, schweigt die Angst.
Nichts löscht sie aus, allem hält sie stand.
Liebe, die tief ins Verborgene sieht.

Alles vergeht, Liebe bleibt.

Anja Lehmann: Liebe bleibt

Ich starte jetzt keinen Exkurs in die Diskussion “Pro/Kontra Worship-Alben und Kommerzialisierung”. Aus einem ganz einfachen Grund: “Liebe bleibt” von Anja Lehmann ist ein Herzensprojekt und ich nehme ihr zu 100% das ab, was auf dem ganzen Album sich gemeinsam mit allen beteiligten Musikern durchzieht: die Anbetung Gottes. Darum geht es – und um das Staunen über eine Liebe, die bleibt. Ewig bleibt.

Anja Lehmann

Und dann – der letzte Song des Albums: “Hier bin ich”. Eine Art Bekenntnis, ein Suchen, ein Fragen, ob Gott noch zu mir hält – auch dann, wenn ich so oft daneben gelegen bin und mich falsch verhalten habe.

Hab mich stets so sehr bemüht, dir zu gefall’n, bis mein Schreien und mein Fleh’n im Nichts verhallt; wenn die Ungerechtigkeit mich schier zerbricht; keine Lösung greifbar scheint, kein Trost, kein Licht.

Hier bin ich. Frage mich, ob du mich siehst. Hältst du noch zu mir? Hier bin ich, die Sehnsucht, dass du mich verstehst brennt ganz tief in mir.

Hab’ so oft das Ziel verfehlt, dein Licht getrübt; mich der Wahrheit nicht gestellt, mir selbst genügt. Hier bin ich und frage mich, ob du mich siehst. Hältst du fest an mir?

Hier bin ich. Bittend, dass du mir vergibst. Halt mich nah bei dir!

Heilig. Heilig. Wer kann vor dir besteh’n?

Anja Lehmann: Hier bin ich

…um dann ganz persönlich, still – fast nachdenklich zu enden. Oder im Gesamtgeschehen des Albums würde ich sagen: Ergriffen von dieser “Liebe, die bleibt”:

Hier bin ich. Dankbar, dass du mir vergibst. Ich bleib nah bei dir.

Heilig. Heilig. Wer kann vor dir besteh’n?

Heilig. Heilig. Ich hab’ das Heil geseh’n.

Anja Lehmann: Hier bin ich

Und deswegen ist dieses Album nicht nur ein Musikalbum. Es ist ein Bekenntnis, eine Proklamation, eine Verherrlichung der Liebe Gottes mit Worten, die feinfühlig und kraftvoll zugleich sind. Worte, die jedem, der sie hört, die Liebe Gottes tiefer ins Herz schreiben.

Was kann es Schöneres geben?

Absolute Kaufempfehlung

Ja, du hast es spätestens jetzt gemerkt und erwartet: ich empfehle dir dringend, dieses Album zu hören! Tu dir selbst etwas Gutes und lass Musik und Text zu deinem Herzen sprechen. Erinnerst du dich, womit ich Anjas Gesang im Gottesdienst im Advent 2020 verglich? “Wasser in der Wüste, Balsam für die Seele, großartige Kunst und Anbetung in einem.”

Genau das ist ihr gesamtes Album “Liebe bleibt” auch. Ob du Wasser in der Wüste oder Balsam für die Seele benötigst – du wirst beides in diesem Album finden. Du suchst großartige Kunst, die zugleich Anbetung auf besondere Weise zum Ausdruck bringst? Voilà – du wirst fündig, wenn du das Album “Liebe bleibt” hörst.

Wenn du dabei noch etwas Gutes tun willst – dann bestell’ das Album am besten direkt über www.anjalehmann.de/music. Klar – du kannst es auch überall anders kaufen oder bei Spotify und Apple Music streamen. Aber diese CD mit ihrem wunderschönen Booklet und Cover in den Händen zu halten, ist noch mal was ganz anderes und gleichzeitig für Künstler immer noch eine großartige Unterstützung in diesen herausfordernden Zeiten.

Ansonsten kannst du das Album auch bei Gerth Medien kaufen – einfach hier klicken.


Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter:

David Brunnerhttp://www.david-brunner.de
Bloggen ist mehr als nur Schreiben. Bloggen ist kreatives Denken, out of the box, nicht immer politisch korrekt – aber dafür von Herzen. Ehemann // Familienvater // Pfarrer // Autor // Visionär // Whisky // Grillen // Apple // KSC //

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Beiträge

Bernd Siggelkow: Kindheit am Rande der Verzweiflung

Erschütternd. Ernüchternd. Wachrüttelnd. Hoffnungsvoll. Das ist "Kindheit am Rande der Verzweiflung" in nur vier Begriffen. Das Buch hat mich tief bewegt und berührt. Auch wenn...

Love. Sex. God.

Das ehrlichste Buch, das ich bisher zum Thema "Sex - und was Gott sich dabei gedacht hat" gelesen habe. Und das hat für mich...

Liebe bleibt

Auf dieses Album habe ich gewartet! Ja, wirklich! Im Advent 2020 war Anja Lehmann in unserer Gemeinde und hat uns mit ihrer Musik unglaublich...

5 Gründe, warum Bibellesen nicht altbacken sondern richtig geil ist

Die Bibel hat ein schlechtes Image - vollkommen zu Unrecht! Nimm dir ein paar Minuten, lies dir die 5 Gründe durch. Du wirst feststellen:...

Ein Brief an die Kirche

Liebe Kirche, seit ich denken kann, bist du Teil meines Lebens. Aber ich muss dir sagen: unser Verhältnis hat sehr gelitten in den letzten Jahren...

Wein. Geschenk Gottes

"Was ist eigentlich ein guter Wein?" Dieser Frage geht Oliver Kircher in seinem Buch "Wein - Geschenk Gottes" nach. Und es ist eine faszinierende...

LESENSWERT