StartMedienLeb deine Wahrheit

Leb deine Wahrheit

Sie begegnen uns täglich im Internet – und tragischerweise auch von Kanzeln am Sonntagmorgen (oder Abend – such’s dir aus): Sprüche, Slogans und so genannte “Wahrheiten” die eines ganz sicher nicht sind: Wahrheit. Aber sie hören sich so gut an und erzeugen ein gutes Gefühl – ohnehin der Götze unserer Zeit.

Beispiel gefällig? “Leb deine Wahrheit”, “Folge deinem Herzen” oder auch “Du hast nur ein Leben zu leben”. Auf den ersten Blick klingen solche Sprüche ganz cool. Stell sie dir noch als hübschen Insta-Post vor und der Seelen-Balsam mit Wohlfühlgarantie scheint perfekt zu sein. Das Perfide: Sie widersprechen der biblischen Wahrheit, dem Evangelium von Jesus Christus diametral – und das ist das große Problem, wenn sie dann auch noch in christlichen Kreisen kursieren und für wahr gehalten werden.

Lügen unserer Zeit

Und genau darum geht es im neuen Buch von Alisa Childers: “Leb deine Wahrheit. Typische Täuschungen, die unser Leben in die Enge treiben“. Ihr erstes Buch “Ankern” war ein voller Erfolg. In ihm hat sie ihre Abkehr vom progressiven Christentum beschrieben und worin die Gefahren von Dekonstruktion liegen. Mit “Leb deine Wahrheit” folgt ihr zweites Buch – und ich war sehr gespannt, was mich erwartet, habe ich ihr erstes Buch doch regelrecht verschlungen, wie du hier nachlesen kannst.

Leb deine Wahrheit” richtet sich an eine größere Leserschaft, da man sich nicht mit Themen wie Apologetik, Kirchengeschichte oder Dekonstruktion vertraut machen muss. Es reicht schlicht und einfach im 21. Jahrhundert zu leben und einigermaßen mit offenen Augen und Ohren durch die digitale und analoge Welt zu gehen.

Denn genau dort begegnen einem die oben genannten Lügen. Und leider, wie ich es oben schon erwähnt habe, begegnen diese Lügen auch im christlichen Kontext: Sei es in Büchern, Podcasts oder Predigten. Alisa Childers nimmt diese Slogans, diese so wohlklingenden Worte genauer unter die Lupe und unterzieht sie einer kritischen Prüfung. Einige dieser Slogans sind:

  • Leb deine Wahrheit
  • Du bist genug
  • Du sollst dich selbst an die erste Stelle setzen
  • Authentizität ist alles
  • Du lebst nur einmal
  • Gott möchte einfach nur, dass du glücklich bist
  • Nur die Liebe zählt

Was mir beim Lesen des Buches aufgefallen ist, verdeutlicht die Tragweite dieser Lügen und gleichzeitig die Wichtigkeit dieses Buches: Diese Slogans sind einerseits ganz säkular und werden außerhalb des christlichen Glaubens verwendet, aber einige Slogans werden genauso innerhalb der Kirche bzw. innerhalb des Christentums verwendet – und zwar nicht selten von Personen, die sich selbst als “progressive Christen” bezeichnen (wo wir dann wieder beim ersten Buch “Ankern” von Alisa Childers wären). Ich hatte beim Lesen konkrete Personen vor Augen, auf die aber auch das zutrifft, was Childers gleich zu Beginn ihres Buches als wichtige Vorbemerkung schreibt, die generell gilt – nicht nur im Blick auf diese Lügen:

Bitte nimm keinen Rat fürs Leben von jemandem an, der mitten in einer großen Krise steckt. Beruht der Rat nicht auf bewährten, biblischen Weisheiten und verweist nicht auf Christus (sondern dich selbst), wäre es weise, die Pausetaste zu drücken, einmal abzuwarten und zu beobachten, wie sich das alles in den nächsten zehn Jahren entwickelt.Leb deine Wahrheit, S.11

Ein weiser Rat, der sicherlich aus Childers Biografie untermauert ist, da sie (wie oben schon erwähnt) eine Abkehr vom “progressiven” Christentum hinter sich hat, in dem viele dieser Slogans wichtig sind. Ebenso sind so manche der einflussreichen Personen des “progressiven” Christentums durch Krisen gegangen. Wenn dich ihre Geschichte genauer interessiert, lies unbedingt ihr Buch “Ankern”, das ebenfalls im Fontis-Verlag erschienen ist, und über das du hier meine Rezension lesen kannst.

Biblisch-theologische Klarheit und Tiefe

Wie aber nun entlarvt Childers diese Aussagen als Lügen? Im Prinzip nicht anders, als dass sie diese Aussagen der Prüfung aus dem oben zitierten Abschnitt unterzieht: Sind diese Aussagen a) biblisch begründbar und weisen diese Aussagen b) auf Jesus oder einen selbst hin?

Ich werde im Folgenden nun nicht auf jede einzelne Lüge und die doppelte Prüfung (biblisch begründet bzw. auf das Selbst oder auf Jesus hinweisend) eingehen, sondern lediglich einige Schlaglichter nennen, die mir bei der Lektüre von “Leb deine Wahrheit” besonders aufgefallen sind. Vorbemerken möchte ich jedoch, dass Childers mit vielen Bibelstellen argumentiert und die Lügen damit entlarvt. Besonders sympathisch finde ich, dass die Bibelstellenangaben nicht als Fußnote gekennzeichnet sind, die man dann jedes Mal am Ende des Buches nachschlagen müsste, sondern im Fließtext mit enthalten sind. Das hält den Lesefluss außerordentlich hoch und lässt einen die Tiefe und Dynamik dessen, was Childers schreibt und biblisch belegt, noch besser wahrnehmen. Ich erwähne das deswegen explizit, da ich direkt vor diesem Buch ein anderes Buch las, in dem die Bibelstellen am Ende des Buches als Fußnotenverzeichnis zu finden waren, was unglaublich mühsam und den Lesefluss sehr hemmend war. In “Lebe deine Wahrheit” zitiert Childers äußerst viele Bibelstellen – und das hat einen Grund, wie sie selbst über die Glaubwürdigkeit und die Zuverlässigkeit der Bibel schreibt:

Anzuerkennen, wer wir in Christus sind, ist die beste Selbstfürsorge, weil das Wort Gottes nicht von einer sich ständig verändernden Gesellschaft abhängig ist. […] Die Bibel hat sich über Tausende von Jahren hinweg bewährt, wurde von Millionen von Menschen bestätigt, die sich durch ihre Wahrheit verändert haben, und hat zahlreichen Gläubigen eine solide Grundlage geboten, Gott zu erkennen und ihren Glauben auszuleben. Es gibt stichhaltige Indizien aus Geschichte, Archäologie und Bibelwissenschaft, dass die Bibel eine genaue Abschrift ist und wir darauf vertrauen können, dass das, was in ihr aufgezeichnet ist, wahr ist.Leb deine Wahrheit, S.13

Ein Festhalten an der biblischen Überlieferung ist für Childers unabdingbar – weil die Bibel auch heute noch Gottes gültige und fehlerloses Wort ist. Viele der Lügen, die Childers aufdeckt, haben keine biblische Grundlage (mögen sie noch so fromm klingen), sondern das Selbst steht im Mittelpunkt. Also nicht nur den Menschen im Sinne einer positiven Anthropologie, sondern dessen Selbst – im Sinne einer Selbstverwirklichung. Genau mit dieser Glorifizierung des Selbsts geht Childers an vielen Stellen hart ins Gericht:

Wenn wir das Selbst als unser Fundament betrachten, wie Brown es zu befürworten scheint, bauen wir auf eine veränderliche Oberfläche, die anfällig ist für jede positive Affirmation, die unserem “authentischen Ich” momentan richtig erscheint.Leb deine Wahrheit, S.96

Überhaupt ist die Ego-Zentrierung der postmodernen Gesellschaft (“Tu, was dich glücklich macht.”) laut Childers (und ich stimme ihr dabei uneingeschränkt zu) in vielen Dingen Grund allen Übels. Im Kapitel “Authentizität ist alles” drückt Childers es folgendermaßen aus:

Der einzige Weg, wirklich frei von Sünde zu sein – die das Bild Gottes in jedem von uns verzerrt -, ist es, Buße zu tun und auf Jesus zu vertrauen. Wenn wir nicht die reinigende Kraft von Jesus’ Tod am Kreuz erkennen und annehmen, bleibt uns nur Unsicherheit und Selbstverachtung. Das heißt aber nicht, dass wir unsere einzigartigen, Gott gegebenen Gaben und Talente nicht erkennen, uns daran freuen und darin wachsen sollen. Es bedeutet, dass wir diese Eigenschaften auf Gottes Heiligkeit ausrichten sollen. Wenn Heiligkeit das Ziel ist, werden unsere Stärken verfeinert und intensiviert. Wenn jedoch Authentizität das Hauptziel ist, können unsere Stärken schnell zu Schwächen werden.Leb deine Wahrheit, S.100

Deutlich wird hier der Untertitel des Buches: Typische Täuschungen, die unser Leben in die Enge treiben. Mögen die Lügen noch so süß und verlockend klingen – sie führen den Menschen niemals in die Freiheit, sondern immer in Enge und Zerstörung. Davor warnt Childers nicht nur, sondern zeigt immer Wege auf, wie diese Lügen nicht einfach nur “nicht geglaubt” werden können, sondern welches Gegenmodell die Bibel uns an die Hand gibt.

Natürlich ist hier das Bibelverständnis wichtig. Wie oben zitiert, schreibt Childers: “Anzuerkennen, wer wir in Christus sind, ist die beste Selbstfürsorge, weil das Wort Gottes nicht von einer sich ständig verändernden Gesellschaft abhängig ist. […] Die Bibel hat sich über Tausende von Jahren hinweg bewährt, wurde von Millionen von Menschen bestätigt, die sich durch ihre Wahrheit verändert haben, und hat zahlreichen Gläubigen eine solide Grundlage geboten, Gott zu erkennen und ihren Glauben auszuleben.”

Nein, ich wiederhole das nicht, um die Buchvorstellung künstlich in die Länge zu ziehen, sondern um dich, lieber Leser, aufzufordern, diese Zeilen ganz genau und ganz aufmerksam zu lesen. Denn sie sind eine klare Absage an ein Bibelverständnis, das die Bibel (vor allem) in ethisch-moralischen Fragen nur in ihrer Kontextualität gefangen halten möchte. Denn genau das geschieht in der liberalen sowie der “progressiven” Theologie an vielen, vielen Stellen. Childers drückt hiermit ein Bibelverständnis aus, wie es das so genannte “historische Christentum” (diesen Begriff verwendet sie in ihrem Buch “Ankern” sehr oft) beschreibt.

Warum ist das wichtig? Weil hierdurch die theologische Klarheit und Tiefe ihre ganze Schönheit und Dynamik erst entfaltet. Wenn die Bibel lediglich ein menschliches Buch sein sollte, das Geschichten enthält, die Menschen über Gott erzählen, wäre ein “biblischer Gegenentwurf” zu gängigen Mainstream-Lügen auch nichts anderes als auf Menschenweisheit gebaut – und zum Zerfall verdammt.

Weil aber die Bibel Gottes inspiriertes Wort ist, werden die Lügen nicht nur entlarvt, sondern das, was Gott für den Menschen sich gedacht hat, dargelegt. Das macht Childers auf sehr klare und direkte Weise. Zwar steigt sie in jedes Kapitel mit einer Anekdote aus ihrem Leben ein (von lustig bis peinlich, von schmerzvoll bis heilvoll), aber wenn es “an’s Eingemachte” geht, verzichtet sie auf typisch us-amerikanische Anekdoten hier und kleine Geschichten dort, sondern argumentiert mit der Bibel. Das ist nicht nur nett und hilfreich, sondern entlarvend und teilweise sehr erhellend.

Persönlich. Lebensnah. Notwendig.

Mit diesen drei Worten würde ich das Buch an sich beschreiben: Persönlich, lebensnah und notwendig. Wie eben schon erwähnt, beginnt Childers jedes Kapitel mit einer Anekdote. Das macht “Leb deine Wahrheit” zumindest zu Beginn eines jeden Kapitels so leicht zu lesen, ohne dass die persönlichen Beispiele voyeuristisch wären – auch wenn sie teilweise sehr, sehr persönlich sind, was aber natürlich die Botschaft des Buches eindrücklich unterstreicht. Genial ist der Gedanke, jedes Kapitel mit einem Wort zu überschreiben wie “Hosen”, “Armageddon” oder “Jukebox”. Das lässt den Inhalt des Kapitels präsent bleiben, denn der erste Gedanke, den man hat, wenn man diese Worte liest, ist: “Hä???” Im Verlaufe des Kapitels wird aber sehr deutlich, was Childers damit meint. Ebenso die kontradiktisch gewählten Zitate, die unter jeder Lüge zu Beginn des Kapitels stehen, sind nicht nur ein großartiger “Aufhänger”, sondern fassen im Nachhinein das Gelesene gut zusammen.

Beispiel gefällig? Ok, dann nehmen wir mal Kapitel 9.

9. Besserwisseritis

Du sollst nicht urteilen

“Die Urteilskraft ist den Menschen gegeben, damit sie sie gebrauchen. Sollen wir sie darum nicht anwenden, weil wir uns irren könnten?” (John Stuart Mill: Über die Freiheit)

Unschwer zu erraten, um was es in diesem Kapitel geht, das ich übrigens eines der besten finde. Wie oft begegnet einem heute die Lüge, dass wir ja nicht urteilen sollten. Es wäre falsch und lieblos, über jemanden zu urteilen, oder ihm zu sagen, dass ein bestimmtes Verhalten oder eine bestimmte Ansicht mit den Werten der Bibel nicht vereinbar seien. Auf wirklich großartige Weise legt Childers dar, dass so etwas sogar unbiblisch ist und kommt zu dem Schluss:

Jemandem zu sagen, er solle nicht richten, ist nicht biblisch. Die Bibel befiehlt uns sogar, zu richten, aber wir sollen es sorgfältig, gerecht, demütig und ohne Heuchelei tun. Und der Sinn des gegenseitigen Richtens ist es, die Gemeinde zu schützen und den Sünder zur Umkehr zu bewegen. Es geht nicht darum, dass wir überheblich mit dem Finger auf unsere Mitgläubigen zeigen.Leb deine Wahrheit, S.148

Ebenso brillant ist übrigens das Kapitel 11 “Nur die Liebe zählt”, in der Childers durch “einfache” biblische Argumentation deutlich macht, dass nach der Logik dieser postmodernen Lügen sogar Jesus lieblos gewesen wäre. Es geht in diesem Kapitel um nichts Geringeres als die “Liebe” – ein Allerweltswort, das immer mehr zum Totschlagargument wird, wenn es um ethische Fragen geht. “Love is love” ist so ein Stichwort. Dem setzt Childers aber zurecht entgegen:

Wir müssen verstehen, wer Gott ist, und dann können wir sagen, so ist Liebe. Gott wird nicht von unserem Verständnis von Liebe definiert. Liebe wird durch ihn definiert. In der ganzen Bibel erfahren wir von dieser Liebe.Leb deine Wahrheit, S.185-186

Den Höhepunkt ihrer Ausführungen über die Liebe in diesem Kapitel bildet dann auch der letzte Satz, welcher der grandiose Höhepunkt einer zuvor dargelegten Kreuzestheologie ist, in welcher das Kreuzesgeschehen auf Golgatha der größte Ausdruck göttlicher Liebe ist:

Liebe ist nicht “love”. Liebe ist das Kreuz.Leb deine Wahrheit, S.188

Ich hoffe, dadurch deutlich gemacht zu haben, wie lebensnah und alltagsrelevant “Leb deine Wahrheit” ist. Dadurch wird dieses Buch bzw. besser gesagt die Ausführungen darin notwendig – oder um es korrekter auszudrücken: Not wendend.

Die Not unserer Gesellschaft besteht darin, dass die die biblische Botschaft mehr und mehr ignoriert oder sie in Kirchen und Gemeinden immer mehr verwässert wird. Ist man das von der Landeskirche an vielen Stellen schon lange gewohnt, geschieht gerade in vielen Freikirchen ein Prozess der Erschütterung biblischer Wahrheiten. Hier sind Childers Ausführungen eine große Hilfe und Not wendende Theologie – wenn man sich darauf einlässt.

Fazit: Eine prophetische Stimme, die gelesen werden muss!

Nichts weniger ist “Leb deine Wahrheit”. Childers Ausführungen und das Entlarven der ach so netten Lügen unserer Zeit haben eine prophetische Dimension, weil Gottes heilsame Wahrheit in Liebe in so viele konkrete Lebenssituationen unserer Zeit hineingesprochen wird. Ich bin mir sicher, dass viele Leser sich wiederfinden können in so manchen Ausführungen und Beschreibungen von Kirche und Gemeinde unserer Zeit. Das Buch enthält so viele weitere “Nuggets”, die ich hier nur andeuten kann: Das Verständnis, das Jesus von der Bibel hatte zum Beispiel. Oder ihre Ausführungen über “Mann und Frau” (alleine, dass sie schon “Mann und Frau” schreibt, mach sie für manche verdächtig). Und nicht zuletzt ihre Darlegung, weshalb es rein logisch nicht möglich ist, von einer “subjektiven Wahrheit” zu sprechen.

Am Ende des Buches gibt Childers ihren Lesern drei ganz konkrete Tipps mit auf den Weg, die es in sich haben – aber Jesus hat niemals gesagt, dass ein Leben mit ihm ein leichter Weg sein würde.

Ich wünsche diesem Buch eine weite Verbreitung. Und ich wünsche mir, dass wir in Kirchen und Gemeinden damit beginnen, Lügen zu entlarven. Oder um noch grundlegender anzufangen: Wir sollten beginnen, diese Lügen erst gar nicht zu verbreiten und sie aus unsrem Denken verbannen.

“Leb deine Wahrheit” stellt den Leser vor die Entscheidung, Lügen zu entlarven und dem biblischen Weg zu vertrauen – oder (weiterhin) auf Lügen zu setzen, die nichts Gutes hervorbringen.

📕 Seiten: 240

➡️ Verlag: Fontis

💶 Preis: 19,90 EUR


Noch mehr inspirierenden Content bekommst du in meinem Podcast “Einfach glauben”. In einer immer komplexer werdenden Welt, helfe ich dir genau dabei: einfach glauben!

In diesem Podcast bekommst du Anregungen und Inspiration wie “einfach glauben” mitten im 21. Jahrhundert, mitten im Alltag, mitten in deinem Leben geht.

Meinen Podcast “Einfach glauben” findest du auf allen gängigen Podcast-Plattformen. Anklicken, anhören, abonnieren.

Apple Podcasts | Deezer | Spotify | www.david-brunner.de/podcast/


Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Beiträge

Beliebteste Beiträge der letzten Woche