StartMedienWoran merke ich, dass Gott mich liebt?

Woran merke ich, dass Gott mich liebt?

Das Buch ist eigentlich für Kinder geschrieben. Eigentlich! Ich habe es in die Hand genommen, angefangen – und kaum aufhören können. Aber ich muss ja die Rezension hier schreiben.

Einfach genial! “Woran merke ich, dass Gott mich liebt?” ist ein Buch voller Fragen, die Kinder (im Alter von ca. 10-12 Jahren) stellen und auf die Harry Voß antwortet. Vielen ist Harry Voß als Erfinder und Autor der Kinderbuchfigur “Der Schlunz” bekannt. Er ist Leiter für den Bereich “Arbeit mit Kindern” beim Bibellesebund Deutschland. Dort schreibt er über sich und seine Arbeit Folgendes:

Dabei ist es mir wichtig, Bilder und Vergleiche zu benutzen und eine Sprache zu sprechen, die Kinder verstehen und nachvollziehen können. Floskeln und Worthülsen haben mich schon immer genervt.Harry Voß

Und genau das trifft auf “Woran merke ich, dass Gott mich liebt?” zu.

Im Prinzip ist das Buch ganz einfach aufgebaut: Eine Frage steht im Raum – Harry Voß antwortet. Die Antworten sind unterschiedlicher Länge, zwischen ein bis drei Seiten.

Aus mehr besteht das Buch nicht? Nein! Aber jetzt schauen wir mal genau hin.

Fragen über Fragen

Die Fragen alleine schon haben es total in sich. Jeder, der eigene Kinder hat, in der Gemeinde Angebote mit Kindern leitet oder im Reli-Unterricht tätig ist, der wird diese Fragen kennen. Aber nicht nur das – er wird auch die Momente des Scheiterns kennen, in denen man erfolglos versucht hat, den Kindern Antworten zu geben auf Fragen wie

“Wie kann ich wissen, dass ich den Heiligen Geist habe?”

“Kommen Tiere in den Himmel?”

“Mir fällt es leichter, an die Wissenschaft zu glauben, als an Gott oder die Schöpfungsgeschichte der Bibel. Die Wissenschaft forscht und macht Experimente. Das erscheint mir logisch. Die Bibel wirkt auf mich wie ein uralter Zeitungsbericht, in dem die Vorstellungen aus der damaligen Zeit notiert wurden. Wie siehst du das?”

“Meine Oma war so krank, dass sie letzten Freitag verstorben ist. Wo ist Gott bloß gewesen, als Oma krank wurde und starb? Er ist doch allmächtig. Warum hat er nur zugeguckt und nichts gemacht, obwohl es für ihn ein Leichtes gewesen wäre? Wir haben auch gebetet, aber es hat nicht geholfen. Ich komme im Moment ganz schlecht mit meiner Trauer klar.”

“Warum glauben alle, dass es Gott gibt? Wir haben ihn doch noch nie gesehen.”

Tja, was antwortet man auf solche Fragen? Gleichzeitig sind es genau diese Fragen (und alle anderen Fragen im Buch auch), die Kids bewegen und stellen. Ich spreche aus Erfahrung.

Authentische Antworten ohne Floskeln

Haben es die Fragen schon in sich, so war ich von Harry Voß’ Antworten noch begeisterter und wirklich bewegt. Wie schafft man es nur, so ehrlich, so wertschätzend, so menschenzugewandt, so verständnisvoll für Kinder, so liebevoll, so tiefgründig, so wunderschön zu antworten?

Wirklich – die Antworten sind großartig, weil sie ohne fromme Worthülsen und Floskeln auskommen. Und – das hätte ich fast vergessen, weil ich selbst so fasziniert bin von diesem Buch: Die Antworten sprechen eine Sprache, welche Kinder verstehen – definitiv!

In den Antworten findet sich natürlich die persönliche Meinung von Harry Voß wieder, aber sehr oft nennt oder zitiert er Bibelstellen. Und nicht zuletzt ist er ehrlich und antwortet auch mal ein “ich weiß es auch nicht”, versucht aber dennoch auf die Frage tiefer einzugehen. Das bewegt mich und sicherlich und hoffentlich auch viele Kinder, die das Buch lesen.

Gleichzeitig sollte es Standardwerk eines jeden Mitarbeiters in Kirche, Gemeinde und Reliunterricht sein, der mit Kindern zu tun hat. Denn diese Fragen kommen – und zwar ständig. Das “Blöde”: Meistens ist man als Erwachsener vollkommen unvorbereitet. “Woran merke ich, dass Gott mich liebt” kann ein wunderbarer und hilfreicher Ratgeber sein für jeden, der ehrlich ist und weiß: Ich habe nicht alle Antworten. Das behauptet Harry Voß übrigens auch nicht mit seinem Buch, aber ich finde, dass er schon eine ganze Menge an guten und profunden Antworten liefert, die andere inspirieren.

Und das Wichtigste: Es sind Antworten, durch die Kinder im Glauben wachsen, weil die Antworten durchdacht, theologisch tiefgründig und alles andere als besserwisserisch, sondern auf Augenhöhe sind.

Fazit: Rundherum ein Meisterwerk

Nicht nur der Vollständigkeit halber, sondern weil es das Lesevergnügen steigert und das Erscheinungsbild schön macht: Die Antworten sind richtig toll gestaltet: Übersichtlich, Wichtiges ist textlich abgesetzt und hin und wieder gibt’s schöne Zeichnungen.

Was soll ich sagen? “Das Gesamtpaket ist erste Sahne” würde es wohl am ehesten treffen. Auch wenn es sich wie eine unreflektierte Empfehlung anhört – es ist einfach so. Ich hatte das Buch in der Hand und fand selbst als Erwachsener Antworten und Gedanken zu Fragen, die auch mich umtreiben.

Insofern mein Tipp: Am besten gleich bestellen – direkt beim Verlag.

Harry Voß: Woran merke ich, dass Gott mich liebt?
160 Seiten
ISBN: 978-3-417-28901-5
Verlag: SCM-Verlag
Preis: 12,99 EUR


Bleib auf dem Laufenden und abonniere meinen Newsletter:

ZUSAMMENFASSUNG

Ein wunderbares Buch, das Antworten auf wichtige Kinderfragen gibt. Überzeugt und beeindruckt bin ich von der theologischen Tiefe, der authentischen Art und der kindgerechten Sprache. Ein absolutes Muss im Instrumentenkasten jedes Mitarbeiters im Bereich der Arbeit mit Kindern. Gleichzeitig ein tolles Buch für Kinder, denen man dadurch ermöglicht, im Glauben zu wachsen, weil sie auf ihre Fragen ehrliche Antworten bekommen.

Bewertung im Detail

Erscheinungsbild
Lesbarkeit
Relevanz
David Brunnerhttp://www.david-brunner.de
Bloggen ist mehr als nur Schreiben. Bloggen ist kreatives Denken, out of the box, nicht immer politisch korrekt – aber dafür von Herzen. Ehemann // Familienvater // Pfarrer // Autor // Visionär // Whisky // Grillen // Apple // KSC //

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Beiträge

Rockmusik zur Ehre Gottes

"Echt jetzt? Du als Pfarrer hörst solche Musik?" Jepp! Und ich stehe dazu und bin dankbar, dass Gott mir einen so wunderbaren Musikgeschmack gegeben...

Kein Gott ist auch keine Lösung

Eine statistische Grundlage habe ich nicht, aber ich vermute: Viele Menschen, die keine Christen sind, sind es deswegen nicht, weil sie früher oder später...

Das Ende der Rastlosigkeit

Für eines kann das Buch und Autor John Mark Comer nichts: Ich habe das Buch zur genau richtigen Zeit gelesen - nämlich in (m)einer...

Warum ich eine Auszeit nehme

Ja, richtig gelesen. Ich werde eine zweimonatige berufliche Auszeit nehmen - los geht's am 11. Juli. Ich freue mich darauf und merke, dass es...

Entschwörung

Ein Buch zur richtigen Zeit: Entschwörung! Was hätte ich dieses Buch doch gerne schon vor einem Jahr in den Händen gehalten. Es hätte mir...

5 Gründe, kein perfekter Vater zu sein

Yes, du hast richtig gelesen: kein perfekter Vater. Warum? Weil es für alle besser ist. Glaub mir! Unter "Perfektion" verstehe ich die Vollendung oder...

LESENSWERT

Woran merke ich, dass Gott mich liebt?Ein wunderbares Buch, das Antworten auf wichtige Kinderfragen gibt. Überzeugt und beeindruckt bin ich von der theologischen Tiefe, der authentischen Art und der kindgerechten Sprache. Ein absolutes Muss im Instrumentenkasten jedes Mitarbeiters im Bereich der Arbeit mit Kindern. Gleichzeitig ein tolles Buch für Kinder, denen man dadurch ermöglicht, im Glauben zu wachsen, weil sie auf ihre Fragen ehrliche Antworten bekommen.